Regenbogen der gleichnamigen Kita aus in Stadtilm sorgt für Freude

Regenbogen der gleichnamigen Kita aus in Stadtilm sorgt für Freude
Regenbogen der gleichnamigen Kita aus in Stadtilm sorgt für Freude
Regenbogen der gleichnamigen Kita aus in Stadtilm sorgt für Freude
Regenbogen der gleichnamigen Kita aus in Stadtilm sorgt für Freude

An den wohl heißesten Tagen in diesem Jahr erblickt der Regenbogen der gleichnamigen Kita, in Stadtilm das Licht der Welt. Stolze zehn Meter ist er lang und zeigt ab sofort, jedem Kind auf dem Weg, wie farbenfroh es in der Kita ist.

Schon bei der Montage standen die staunenden Kinder um das Team der Ideenfabrik herum und strahlten mit dem entstehenden Regenbogen um die Wette.

Die extreme Hitze bei der Montage ließ den Teer auf dem Dach schmelzen und war für die Monteure eine ordentliche Herausforderung, doch nicht die einzige. Das neu aufgebrachte Wärmedämm-Verbundsystem und der Wunsch, den Regenbogen sichtlich von der Wand abstehen zu lassen – ohne die Befestigungen deutlich sehen zu können – waren weitere Aufgaben in der Planung, die für rauchende Köpfe sorgten.

In Zusammenarbeit zwischen dem Architekturbüro Ungethüm & Winkelmann und dem Planungsservice der Ideenfabrik entstand eine Lösung, welche all diese Herausforderungen bewältigte. Da der Regenbogen vor den Fenstern angebracht wurde, sollte er natürlich auch Licht hereinlassen. Aus diesem Grund wurde er aus Acrylglas gebaut und mit lichtdurchlässiger Folie bezogen. Somit leuchtet der Regenbogen durch die Flurfenster und sorgt dort für ein wunderschönes Lichtspiel. Der Clou: im Winter, wenn es draußen schon dunkel ist, lässt das Treppenlicht den Regenbogen nach außen strahlen und leuchtet so in der dunklen Jahreszeit fröhlich bunt den Weg zum Eingang.

Bereits bei der Montage begutachtete der amtierende Bürgermeister Herr Lars Petermann die Entstehung der Fassadengestaltung. Herr Ungethüm, vom gleichnamigen Architekturbüro fand: „Jetzt kommt Leben auf die Fassade“.