Coronavirus (COVID-19) – So bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen am Ball

Coronavirus (COVID-19) - So bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen am Ball 1

Ein Angebot von der Ideenfabrik

-37%
Unternehmens-Shop ExpressUnternehmens-Shop ExpressUnternehmens-Shop Express
Pro Monat: 398,00  249,00 

Corona Heilung, Stand 27.3.2020

Coronavirus (COVID-19) - So bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen am Ball 2

Corona Heilung, Stand 23.3.2020

Corona Heilung 2020-03-23

Corona Heilung, Stand 17.3.2020

Corona Heilung 2020-03-17

Corona Heilung, Stand 27.2.2020

Corona Heilung 2020-02-27

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Zur Zeit ist es für jeden Unternehmer schwer Entscheidungen zu fällen. Jeder von uns sieht sich in einer neuen Situation, in der wohl bisher kaum einer war. Gerade jetzt ist es daher so wichtig, dass wir alle nach vorne schauen und uns so aufstellen, dass wir möglichst gestärkt aus der Situation heraustreten. Wir können nicht verhindern, dass es den einen oder anderen hart trifft, doch je solidarischer wir miteinander umgehen, um so mehr Unternehmen werden die Krise überstehen.

Als Marketingfachleute helfen wir unseren Kunden, den optimistischen Blick auf die Zukunft zu erhalten und arbeiten entschlossen daran, dass sie ihre Produkte und Leistungen in und auch nach einer Krise weiter verkaufen.

Es steht außer Frage, dass Ihre Gesundheit, die Ihrer Familien, Ihrer Mitarbeiter und auch unsere eigene ganz vorn steht! Um einzuschätzen wo wir stehen, betrachten wir täglich die Statistiken, die uns zur Verfügung stehen und versuchen uns ein möglichst sachliches Bild der Situation zu machen. Doch auch wir sind weder Virologen noch Mediziner und können nur eine Meinung zur aktuellen Lage haben. Stimmen die Zahlen, so sehen wir, dass innerhalb von 4 Wochen die meisten Menschen in China geheilt wurden, was uns allen Mut macht und einen möglichen Stillstand überschaubar.

Nutzen Sie die Zeit – auch zu Hause

Wir können daraus lernen und erkennen, was in den nächsten Tagen und Wochen auf uns zukommt. Und wir sehen eben auch die Chancen, die vor uns allen liegen. Vielleicht haben die Einschränkungen, die – gezwungenermaßen – auf uns zukommen, den einen oder anderen positiven Effekt, weil wir alle Zeit finden, unsere geschäftlichen Aktivitäten zu hinterfragen. Wenn wir schon gezwungen sind, nicht an die Arbeit zu gehen, dann sollten wir alle zu Hause unsere “Kopfarbeit” machen. Auch wir werden in der kommenden Zeit unsere Dinge auf den Prüfstand stellen und ganz nach unseren Leitlinien schauen, was unwichtig ist oder “subventioniert” werden soll und wo unsere gute Energie viel besser aufgehoben ist.

In der Not sind Ideen gefragt

Als Ideenfabrik sagt man uns nach, dass wir uns für unsere Kunden einen Kopf machen. Und gerade jetzt laufen unsere Köpfe heiß. Wir suchen für Sie nach schnellen Lösungen und setzen diese möglichst sofort um. Ob das nun strategische Überlegungen sind, um nach einem Stillstand wieder in der Poleposition zu sein. Oder ob es Onlineshops und Websites sind, die wir schnell auf die Beine stellen, damit der Kontakt zu Ihren Kunden und Partnern erhalten bleibt. Bis hin zu Materialien, wie Beschichtungen, die Coronavieren abtöten oder Plexigläsern, welche als Schutzbarriere Ihre Mitarbeiter schützen können. Wir stehen mit unseren Lieferanten in Kontakt und prüfen stetig die Verfügbarkeiten, um Ihnen als zuverlässiger Partner immer bei Seite zu stehen.

Geschäfte müssen laufen

Denn nur, wenn wir jetzt alle unsere Geschäfte “offen” halten, sichern wir die Zukunft – für uns selbst und jeden in unserem Land. Gerade in einer Krise, in der wir zweifelsohne sind, müssen die Geldströme weiterhin fließen, um möglichst vielen Unternehmen die Chance zu geben, ihre Kosten aus eigener Kraft zu decken. Nur so erwirtschaften wir alle auch die Steuereinnahmen, die wir und unser Land brauchen, um eben auch unsere Gesundheits- und Sozialsysteme zu refinanzieren.

Letztlich geht es bei allem was passiert darum, so weit an der Normalität zu bleiben, wie nur möglich. Doch bei allem Blick auf die Realität, wird es Veränderungen durch die Krise geben, die auch nach der Krise einfach bleiben.

Hysterese – Mehr als eine temporäre Marktveränderung

Man nennt es Hysterese, wenn externe Einflüsse auf den Markt wirken, sich dadurch das System verändert und wenn die Einflüsse abklingen, das System nicht wieder in seinen Ausgangszustand zurückkehrt. Und wir stehen hier durchaus vor einer solchen Systemänderung, die die Art und Weise, wie wir alle unsere Geschäfte zukünftig machen, verändern kann. Denn jeder, ob Kunde oder Anbieter, lernt gerade recht schnell, wie einfach es z.B. ist, alles von zu Hause oder eben auch online zu erledigen.

Ihre Kunden und all die Menschen zu Hause merken, dass viel mehr geht als gedacht und dass, ohne persönlichen Kontakt. Das heißt nicht, dass Kunden den Kontakt nicht möchten, doch sie merken eben auch, dass sie auf vieles nicht verzichten müssen, auch wenn ein persönlicher Kontakt fehlt. Nicht zuletzt merken sie auch, wie einfach es ist und werden dieses Verhalten durchaus beibehalten, wenn die Krise vorbei ist.

Bleiben Sie am Ball

Und da sind wir direkt im Online-Geschäft. Ware bestellen oder reservieren, Serviceanfragen lösen, Bildungsangebote nutzen, Kommunikation mit Dienstleistern und Terminvereinbarungen –  das und vieles mehr wird gerade zur Normalität durch den Zwang zu Hause zu sein. Für die Unternehmen die mit solchen Lösungen aufgestellt sind, wird der Kundenkontakt auch in einer Quarantäne viel leichter möglich.

Die Unternehmen, die diese Vertriebswege in den letzten Jahren ignoriert haben, können nur zusehen, wie die Menschen plötzlich von einem anderen Anbieter versorgt werden. Macht der neue Anbieter seinen Job gut, ist die Gefahr groß, dass er auch in Zukunft der favorisierte Lieferant bleibt. Damit wird auch nach der Krise die Chance kleiner, den eigenen Umsatzverlust auszugleichen.

Ein einfaches Beispiel: Sie sitzen zu Hause und merken, dass Sie etwas benötigen. Sie wollen es online bestellen, weil Sie durch die Corona-Situation nicht auf die Straße gehen möchten. Sie sind generell bereit bei Ihrem regionalen Anbieter zu kaufen, jedoch erreichen Sie diesen nicht telefonisch und online bietet er auch keine Übersicht seiner lieferbaren Produkte an. Die Eingabe bei Google bringt Ihnen jedoch einen Anbieter, der Ihre Wünsche bis vor die Haustür liefert. Fragen Sie nun per Mail noch bei Ihrem Anbieter vor Ort an oder klicken Sie online auf bestellen? So geht es am Ende vielen Menschen und die, die sich im Netz positioniert haben, können heute auf diese Strukturen zurückgreifen und diese nutzen.

Haben Sie diese Strukturen nicht geschaffen, ist es jetzt Zeit zu handeln. Sie haben jetzt die Zeit und die Möglichkeiten zu reagieren und Ihre Position im Internet zu überdenken und anzupassen. Wenn Sie möchten, sprechen Sie uns gerne für Unterstützung an.

Online verfügbar sein, auch wenn das Ladengeschäft geschlossen ist

Und auch in Zukunft werden Sie selbst merken, wie viel entspannter die Beziehungen werden, wenn Ihre Erreichbarkeit nicht nur auf den persönlichen Kontakt beschränkt ist. Wie schon beschrieben, sind wir sehr für den persönlichen Kontakt. Wir sehen die Stärken und Vorteile in der Kombination aus Onlinehandel und stationärem Handel. Und wir sind uns sicher, dass die Kombination aus beiden Vorteilen das ist, was Ihre Kunden wollen.

Die Menschen lernen jetzt noch schneller, dass Ihre Bedürfnisse zu jeder Tag und Nachtzeit, unabhängig von Öffnungszeiten, gehört und auch befriedigt werden. Und warum sollten Sie das nicht auch nach einer möglichen Zwangsschließung gerne in Anspruch nehmen? Nutzen Sie diese Zeit, um “alte” Strukturen zu hinterfragen und neue Möglichkeiten zu schaffen. Damit sichern Sie nicht nur den Fortbestand Ihres Unternehmens, sondern bleiben ein wichtiger Teil im wirtschaftlichen Systems unseres Landes.

Aufschwung in der zweiten Jahreshälfte

Gehen wir davon aus, dass sich die Corona-Situation ebenso schnell wie in China positiv verändert und nach 4 bis 8 Wochen die Einschränkungen wieder zurückgenommen werden. Dann werden wir in der 2. Jahreshälfte einen Aufschwung erleben. Die Menschen werden im Moment weniger Geld ausgeben und Ihre Wünsche in der Unsicherheit zurückstellen. Doch sie werden Ihre Wünsche und Bedürfnisse nicht alle aufgeben und nach der Kriese wieder befriedigen wollen. Kommunizieren Sie mit Ihren Kunden in der Zwischenzeit, arbeiten Sie an Ihrer Online-Präsenz, bleiben Sie mit ihnen in Kontakt und bieten Sie Möglichkeiten, weiterhin der favorisierte Lieferant zu sein. Dann werden Sie sicher auch nach der Krise die erste Adresse in den Köpfen Ihrer Kunden bleiben.

Bleiben Sie gesund, seien Sie zuversichtlich und behalten Sie Ihren Mut!

Wir sind für Sie da!

Haben Sie Fragen oder Feedback? Schreiben Sie hier:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.